Kinder- und Jugendschutz

Kinder- und Jugendschutz - zurecht immer wieder neu im Fokus, denn es ist und bleibt ein heikles, brisantes und immer wieder neu aktuelles Thema..  Schutzkonzepte, Selbstverpflichtungserklärungen, Planungen, wie bei Verdachtsfällen vorgegangen werden kann sind Gottseidank aus der Arbeit mit Kindern nicht mehr wegzudenken.

In Gespräch, Austausch, Wissensvermittlung wird ein bestehendes Konzept erweitert, ergänzt, ersetzt - 

passgenau, mit einrichtungsspezifischer Ausrichtung.

 


ein Schutzkonzept entwickeln - evaluieren - sich mit der eigenen sexuellen Sozialisation auseinandersetzen - über Grenzverletzungen nachdenken - Missbrauch vorbeugen - Verhalten bei Verdacht reflektieren

 

 

Wir nehmen uns gemeinsam Zeit, um die unterschiedlichen Seiten des Themas in den Blick zu nehmen und passgenaue Schritte zu gehen. 

Sicherheit - Schutz - Sexualität hat viel mit uns selbst zu tun

es lohnt sich, genauer hinzusehen und den Raum zu nutzen.

Professionalität im Umgang mit Schutzbefohlenen bedeutet immer auch das eigene innere Kind mit auf den Weg zu nehmen.


persönliche Weiterbildung:

- Gewaltprävention
- Kindliche Sexualität
- Prävention
- Resilienz
- Täterstrategien
- Fachtag Schutzkonzepte
- "Echte Schätze"
- Gewalt durch pädagogische Fachkräfte

  • Fortbildung im pädagogischen Bereich
  • pädagogische Tage
  • Teamtage
  • Weiterbildung für Ehrenamtliche, Übungsleiter*innen, Trainer, Jugendgruppenverantwortliche